Zwei Herzen, die sich heute finden,
an diesem lauen Hochzeitstag.
Mit Liebe sie das Glück verbinden,
ganz gleich, was auch noch kommen mag.

Ein weißer Schleier schwebt hernieder,
um euch zu führen, seid bereit.
Zwei Ringe sagen immer wieder,
wir geh`n gemeinsam durch die Zeit.

Wie eine Rose ist am Glühen,
sie fragt nicht nach dem Sinn und Ziel.
Und wird doch immer wieder blühen,
sie nimmt nicht, doch sie gibt uns viel.

Wenn auch ein Tag voll Freude trunken,
ein Andrer ist mal Wolkengrau.
Der Hochzeitstag hat euch verbunden,
darüber liegt das Himmelsblau.

(Eingesendet und verfasst von Roland O. Spewak, Copyright by Roland O. Spewak)

Mit dem bisherigen Am Tag der Vermählung - Gottfried August Bürger (1747-1794) auch Sie ermutigen, lesen Sie unseren Artikel betitelt.

Sie kamen hierher:

valentinstag sprüche.
gedicht zur hochzeit.
hochzeitsgedichte.
hochzeitsgedicht.
gedicht zum hochzeitstag.
Hochzeitstag gedicht.
hochzeitstage gedichte.
gedichte für mama zum geburtstag.
liebesgedichte zum hochzeitstag.
gedichte zum geburtstag für mama.

Ähnliche Themen

Kommentieren